Vita

Die deutsche Sopranistin studierte bereits vor ihrem Schulabschluss als Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Prof. Gabriele Fuchs und Gabriele Kaiser.

Noch während ihres letzten Studienjahres wirkte sie als Gast am Staatstheater am Gärtnerplatz in "Pirates of Penzance" von Gilbert and Sullivan mit. Hauptsächlich galt ihre Aufmerksamkeit nach dem Studium dem Konzert- sowie dem Liedgesang.

Mehrmahls war sie aktive Teilnehmerin bei der internationalen Bachwoche in Stuttgart unter der musikalischen Leitung von Helmut Rilling. Dort besuchte sie Meisterkurse von Ingeborg Danz, Gerhild Romberg und James Taylor.  In den folgenden Jahren sang sie alle großen Oratorien, Passionen und Messen der großen Meister vom Frühbarock bis hinein in die Spätromantik. 

Für ihr Liederabend- Debüt arbeitete sie zusammen mit dem Kölner Pianisten Tobias Krampen. Gemeinsam konzertierten sie mit ihrem Programm "Dir zu eröffnen mein Herz verlangt mich" mit Liedern von Mozart, Schumann, Schubert, Mahler, Dvorak und Samuel Barber im süddeutschen Raum.

Vor allem auch der Kammermusik gehört ihr Herz. In verschiedensten Besetzungen gibt Miriam Galonska regelmäßig Konzerte und liebt es dabei auch unbekannte Werke zur Aufführung zu bringen. Mit dem Barockensemble JADIS sucht sie neue Möglichkeiten die Stücke im Sinne des Komponisten zu individuellem Klang zu beleben.

2017 wandte sie sich wieder mehr der Oper zu. Hierfür arbeitete sie mit der Dozentin Carmen Hanganu. Im selben Jahr gewann sie das Stipendium des Richard Wagner Verbandes Ulm/ Neu-Ulm. Im Zuge des 10-Jährigen Jubiläums hatte sie die Möglichkeit im Ulmer Stadthaus gemeinsam mit ihren Mitstipendiaten, der Cellistin Anne Schuhmacher und dem Bariton Konstantin Krimmel, anderen aufstrebenden jungen Künstlern und Stars wie dem Heldentenor Stefan Vinke auftreten zu dürfen. Ebenso bekam sie im selben Jahr die Möglichkeit bei einem Meisterkurs von KS Christa Ludwig als Aktive teilzunehmen.

Auf Schloss Elkhofen bei München debütierte sie als Belinda in Purcells "Dido and Aeneas". Seit 2018 ist sie Mitglied der Kammeroper Augsburg und wirkt dort als Frasquita in Carmen, als Hänsel in "Hänsel und Gretel", als Maddalena in Rigoletto mit. Auch bei der großen Opern- und Operettengala im botanischen Garten in Augsburg sang sie mit dem Straußorchester Coburg unter Musikdirektor Klaus Straube im Sommer diesen Jahres.

 

Seit Anfang 2018 wird sie von der Kammersängerin Helene Schneiderman gecoacht und gefördert. 

Für die kommende Saison stehen weitere Projekte mit der Kammeroper Augsburg, Konzerte mit dem Barockensemble JADIS, Liederabende mit Birgit Nerdinger und ein Crossover-Projekt mit ihrer langjährigen Freundin und Singer-Songwriterin Sarah Straub zusammen mit dem Pianisten Jo Barnikel an.